Institut für Management in Lateinamerika
Universität St Gallen

Sind Sie bereit, sich auf eine Entdeckungs- und Zusammenarbeitsreise in der lateinamerikanischen Region zu begeben?

Treten Sie dem Institut für Management in Lateinamerika bei und erkunden Sie eine Welt voller Möglichkeiten für kulturelle Immersion, akademische Exzellenz und berufliches Wachstum.

Über das Institut

Für die Studierenden

Durch akademische Partnerschaften, Forschungskooperationen und Austauschprogramme mit lateinamerikanischen Institutionen können Studierende ihren Horizont erweitern und ihre Netzwerke über Grenzen hinweg ausbauen. Diese Verbindungen mit Fachleuten, Akademikern und Experten im lateinamerikanischen Geschäftsbereich bieten den Studierenden Karrieremöglichkeiten, Praktika und Mentorenprogramme, die ihr Wissen und ihre Lebenserfahrung bereichern.

GIMLA bietet verschiedene Bildungsprogramme wie Latam Term, St. Gallen Connection und EMBE Brazil, die darauf abzielen, die akademischen Erfahrungen und die berufliche Entwicklung der Studierenden zu verbessern. Diese Programme bieten Zugang zu einzigartigen Lernmöglichkeiten, die auf den lateinamerikanischen Kontext zugeschnitten sind.

Als Forschungszentrum fördert GIMLA interdisziplinäre Zusammenarbeit über Grenzen hinweg. Studierende haben die Möglichkeit, sich an hochmodernen Forschungsprojekten zu beteiligen, um praktische Erfahrungen im Umgang mit realen Herausforderungen in Lateinamerika zu sammeln und bei der Entwicklung neuer Projekte Innovationen voranzutreiben.

GIMLA fördert den kulturellen Austausch und das Verständnis zwischen der Schweiz und Lateinamerika durch Aktivitäten und Veranstaltungen. Studierende tauchen in das reiche kulturelle Erbe Lateinamerikas ein und teilen ihre Erfahrungen mit ihren Kommilitonen.

Für die Forscher

Bei GIMLA setzen wir uns dafür ein, Wissen durch unsere internen Forschungsinitiativen voranzutreiben, die sich auf interdisziplinäre Zusammenarbeit über Grenzen hinweg in gemeinsamem Interesse zwischen HSG-Forschern, Fakultätsmitgliedern und unseren lateinamerikanischen Partnern konzentrieren.

Zusätzlich dienen wir stolz als Leading House für die Region Lateinamerika, vertreten Schweizer wissenschaftliche Interessen und fördern bilaterale Zusammenarbeit mit prioritären Partnern. Wir entwickeln Förderinstrumente und fördern wissenschaftliche Beziehungen, um kollaborative Forschungsbemühungen zwischen internationalen Teams aus verschiedenen Forschungszentren zu unterstützen.

north